Deutsch

Finden Sie Ihren nächsten Praktiker

Creating Balance through the Nourishing Power of Gems

Ordnung in der Struktur der Edelsteine

"Wir sind aus Sternenstaub gemacht" sagte einst der Astronom Carl Sagan. Unsere Erde besteht aus Elementen wie Kohlenstoff, Stickstoff und Sauerstoff, die ursprünglich im flüssigen Kern von Sternen entstanden sind. Durch die Explosion dieser Sternen wurden diese Grundbausteine in den leeren Raum geschleudert. Hier dienten sie nicht nur als Grundbausteine unserer Erde mit ihren Mineralien und Edelsteinen, sondern ermöglichen auch deren Ökosphäre und darin das menschliche Leben.

Die Edelsteine sind so alt wie unser Planet. Ihre geordnete Kristallstruktur ist unter extremen Temperaturen und Druck entstanden und verleiht ihnen ihre Schönheit, Leuchtkraft, Reinheit und Langlebigkeit.

"Unter ganz besonderen, seltenen Bedingungen tief in der Erde bekommen Edelsteine ihre besondere Struktur und absorbieren dabei die Informationen aus ihrer Umgebung in ihre mikroskopische Struktur."
— John S. Hagelin, PhD
Quantenphysiker

Play

Die den Edelsteinen innewohnende Intelligenz und Ordnung resonniert mit der Intelligenz und Geordnedheit unseres menschlichen Nervensystems - das lässt sie zu idealen Katalysatoren zur Wiederherstellung unserer Gesundheit werden. Ihre spezifische molekulare Komposition und geordnete Kristallstruktur verleiht den Edelsteinen ihre für den menschlichen Körper ausgleichenden und heilende Wirkung.

Spurenelemente und Farbe

Rubinrot, Smaragdgrün, Saphirblau – was macht Edelsteine so farbenfroh? Sie enthalten Spurenelemente. Die in ihnen enthaltenen Spurenelemente bestimmen die Farbe und Eigenschaften der Edelsteine, ihren einzigartigen Lichtglanz. So verleiht Eisen zum Beispiel dem gelben Saphir seine charakteristische gelbe Farbe. Ohne Spurenelemente wären alle Edelsteine praktisch farblos.

"Es ist schon bemerkenswert, dass ich seit meinen Sitzungen im letzten Herbst keine Migräneanfälle mehr gehabt habe. Nur einige wenige Anflüge von leichten Kopfschmerzen, die allerdings in keinem Verhältnis zu der vorherigen Situation standen, wo ich nachts kaum geschlafen habe." John Jorgensen, Dänemark